Schweres Unwetter über Kraiburg a. Inn.

22. Juni 2021

Am Dienstag den 22.06.2021 zog Nachmittags ein schweres Unwetter über Kraiburg. Wir wurden um 17:27 Uhr durch die Integrierte Leitstelle Traunstein alarmiert. Das Alarmstichwort lautetet "THL-Unwetter, verfahren nach Flächenlage Unwetter".

Da bei diesem Stichwort davon auszugehen ist dass es gilt mehrere Einsätze abzuarbeiten, wurde im Gerätehaus die Einsatzzentrale besetzt. Von hier aus koordinierten wir unser Personal und unsere Fahrzeuge um einen Einsatz nach dem Anderen zügig abzuarbeiten. Am Ende des Tage hieß dies, 14 Einsätze im Ortsgebiet Kraiburg a. Inn. Überfluteten Straßen, umgestürzte Bäumen, in Keller eingedrungenes Wasser, wir hatten viel zu tun.

Da wir Hilfsorganisationen immer Hand in Hand arbeiten unterstützten wir unseren Kameradinnen und Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Waldkraiburg, der Freiwillige Feuerwehr St.Erasmus und der Freiwillige Feuerwehr Pürten im Ortsbereich von Niederndorf mit unserem LF 8/6. Hier galt es auch Keller auszupumpen.

Da dies aber noch nicht alles war wurden wir noch mit unserem Boot an den Innkanal alarmiert. Mehrere Kühe waren ausgerissen und zwei davon verirrten sich leider in den Innkanal. Glücklicherweise konnten beide Kühe gerettet werden.

Ein herzlicher Dank an alle Kameradinnen und Kameraden für die geleistet Arbeit.

Danke an alle Hilfsorganisationen die gestern mit im Einsatz waren für die wie immer gute und reibungslose Zusammenarbeit.

Von 17:27 Uhr bis ca. 22 Uhr waren wir im Einsatz mit Florian Kraiburg 11/1, 40/1, 43/1, 62/1 und 99/1.

Die einzelnen Einsatzberichte folgen.